Alcatel-Lucent verkauft Genesys

20. Oktober 2011
295 Views

Alcatel-Lucent gibt bekannt, dass es ein bindendes Angebot über 1,5 Milliarden Dollar für den Verkauf der Genesys-Sparte von einem Unternehmen erhalten hat, das dem Finanzinvestor Permira gehört. Der Abschluss wird für Ende 2011 oder Anfang 2012 erwartet.

Er unterliegt der Zustimmung des Committee on Foreign Investment in the United States (CFIUS) und den erforderlichen Genehmigungsverfahren und Beratungen in den verschiedenen Ländern. Der Verkaufspreis von 1,5 Milliarden Dollar wird in bar auf Debt/Cash-free-Basis entrichtet.

Genesys, das im Jahr 2010 einen Umsatz von circa 500 Millionen Dollar erwirtschaftet hat, ist ein renommierter, weltweit führender Anbieter von Kundenservicesoftware und Contact Center-Lösungen für Unternehmen. Im Rahmen des geplanten Abschlusses werden die weltweit etwa 1.800 Mitarbeiter, das Managementteam und die bestehende Geschäftsstruktur beibehalten, um die nahtlose Kontinuität mit Kunden und anderen Partnern sicherzustellen.
Ben Verwaayen, CEO von Alcatel-Lucent, erklärt hierzu: “Wir haben die Evaluierung unserer strategischen Optionen für die Sparten Enterprise und Genesys positiv abgeschlossen. Durch die geplante Übernahme von Genesys durch Permira ist der weitere Erfolg der Sparte sichergestellt. Bei Enterprise sind wir zu dem Schluss gekommen, dass dessen Erhalt und Ausbau das Beste für Alcatel-Lucent und unsere Kunden ist. Wir haben uns dafür entschieden, die natürlichen Verbindungen, die zwischen den Enterprise- und Carrier/Betreiber-Kunden bestehen, zu nutzen und proaktiv die Stärken und das Momentum von Enterprise bei Unified Communications und Data Networking mit ihnen einzusetzen.”

“Genesys ist einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Kundenservicesoftware und Contact Center-Lösungen. Wir freuen uns über das langfristige Wachstumspotenzial der Sparte”, erklärt Brian Ruder, Partner bei Permira. “Mit einer herausragenden Marke, differenzierten Technologien und einer Blue-Chip-Kundenbasis ist Genesys hervorragend positioniert, um die Vorteile der positiven Entwicklungen in seinen Wachstumsmärkten auch weiterhin nutzen zu können.”

Genesys und Enterprise werden beide weiterhin enge Geschäftsbeziehungen unterhalten, wozu auch eine gemeinsame Entwicklungsvereinbarung und der gegenseitige Zugriff auf das Produktportfolio gehört.

www.alcatel-lucent.com
www.permira.com

Autor: Anja Paschke

Alcatel-Lucent gibt bekannt, dass es ein bindendes Angebot über 1,5 Milliarden Dollar für den Verkauf der Genesys-Sparte von einem Unternehmen erhalten hat, das dem Finanzinvestor Permira gehört. Der Abschluss wird für Ende 2011 oder Anfang 2012 erwartet. Er unterliegt der Zustimmung des Committee on Foreign Investment in the United States (CFIUS) und den erforderlichen Genehmigungsverfahren und Beratungen in den verschiedenen Ländern. Der Verkaufspreis von 1,5 Milliarden Dollar wird in bar auf Debt/Cash-free-Basis entrichtet. Genesys, das im Jahr 2010 einen Umsatz von circa 500 Millionen Dollar erwirtschaftet hat, ist ein renommierter, weltweit führender Anbieter von Kundenservicesoftware und Contact Center-Lösungen für Unternehmen. Im Rahmen des geplanten Abschlusses werden die weltweit etwa 1.800 Mitarbeiter, das Managementteam und die bestehende Geschäftsstruktur beibehalten, um die nahtlose Kontinuität mit Kunden und anderen Partnern sicherzustellen. Ben Verwaayen, CEO von Alcatel-Lucent, erklärt hierzu: “Wir haben die Evaluierung unserer strategischen Optionen für die Sparten Enterprise und Genesys positiv abgeschlossen. Durch die geplante Übernahme von Genesys durch Permira ist der weitere Erfolg der Sparte sichergestellt. Bei Enterprise sind wir zu dem Schluss gekommen, dass dessen Erhalt und Ausbau das Beste für Alcatel-Lucent und unsere Kunden ist. Wir haben uns dafür entschieden, die natürlichen Verbindungen, die zwischen den Enterprise- und Carrier/Betreiber-Kunden bestehen, zu nutzen und proaktiv die Stärken und das Momentum von Enterprise bei Unified Communications und Data Networking mit ihnen einzusetzen.” “Genesys ist einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Kundenservicesoftware und Contact Center-Lösungen. Wir freuen uns über das langfristige Wachstumspotenzial der Sparte”, erklärt Brian Ruder, Partner bei Permira. “Mit einer herausragenden Marke, differenzierten Technologien und einer Blue-Chip-Kundenbasis ist Genesys hervorragend positioniert, um die Vorteile der positiven Entwicklungen in seinen Wachstumsmärkten auch weiterhin nutzen zu können.” Genesys und Enterprise werden beide weiterhin enge Geschäftsbeziehungen unterhalten, wozu auch eine gemeinsame Entwicklungsvereinbarung und der gegenseitige Zugriff auf das Produktportfolio gehört. www.alcatel-lucent.com www.permira.com Autor: Anja Paschke

0

0

Leave A Comment